Akzeptieren von Cookies auf Lauritz.com

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Einstellungen zu speichern, um Statistiken zu erstellen und um Annoncen zielgerichtet einsetzen zu können. Die Informationen werden mit Drittanbietern geteilt. Wir benutzen Cookies, um die Nutzung unserer Website für Sie zu optimieren, um die Verwendung der einzelnen Elemente auf Lauritz.com nachvollziehen zu können und um die Vermarktung unserer Dienstleistungen Ihren Interessen anzupassen. Selbstverständlich werden alle durch Cookies gesammelten Informationen vertraulich und der geltenden Gesetzgebung entsprechend behandelt. Durch Weiternutzung von Lauritz.com akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Lesen Sie mehr über Cookies auf Lauritz.com.
Kategorie  Schätzpreis 
Zeit Showroom
Nur deLuxe-Artikel Nur Artikel in der gewählten Sprache Gebrauchtwaren
Neuwaren

Neues über unsere Qualitätskontrolle


 
Lauritz.com ist eines der führenden Online-Auktionshäuser für Kunst, Möbel, Schmuck, Design- und Sammlerobjekte. Es ist uns äußerst wichtig, dass alle bei uns verkauften Waren original, authentisch und von handwerklich hoher Qualität sind.

Als Experten sind wir dafür verantwortlich, Fehler, Kopien und Fälschungen zu erkennen. Wir nehmen laufend Qualitätskontrollen vor, um den wachsenden Handel von Kopien und Fälschungen auf dem Weltmarkt zu bekämpfen.

Wir ziehen Waren zurück, die unsere Experten nicht korrekt erkannt haben. Hierbei kann es sich um Hehlerware, Designkopien, Kunstfälschungen oder solche Waren handeln, die vom Hersteller aufgrund von Sicherheitsmängeln oder Gesundheitsgefährdung zurückgezogen werden.

Wir verkaufen jährlich über 350.000 Lots in der Auktion. Dabei kommt es natürlich auch zu menschlichen Fehlern. In solchen Fällen kontaktieren wir die betroffenen Kunden, ziehen die Waren zur näheren Untersuchung zurück, erstatten den Käufern jegliche mit dem Kauf verbundenen Kosten oder gewähren verhältnismäßige Preisnachlässe und veröffentlichen die Rücknahme der Waren hier auf unserer Website.

Sollte ein Verkäufer in betrügerischer Absicht Kopien, Fälschungen oder Hehlerwaren verkaufen, wird gegen diesen Verkäufer Strafanzeige erstattet.


Wir haben folgende Rücknahmen vorgenommen:


2017:
Wir haben eine Reihe von Perlencolliers zurückgerufen, da sie falsch beschrieben waren.

2016: Wir haben 12 Markenschmuckobjekte zurückgezogen, da diese nicht original waren.

2015:
Wir haben 4 Warennummern mit neubezogenen Stühlen zurückgezogen, da die Stuhlschale unter der neuen Polsterung nicht original war.

2015:
Wir haben 24 Teppiche zurückgezogen, die als Beni Ourain Teppiche beschrieben worden waren.

2015:
Wir haben 54 Flaschen Fanti Brunello Di Montalcino 2006, zurückgezogen, weil es sich gezeigt hat, dass der Inhalt ein anderer war.

2015:
Wir haben eine Anzahl Betten zurückgezogen, da der Bezug mit Hästens bekanntem blau-weißem Muster zu verwechseln war.

2015:
Wir haben Andy Warhol-Drucke zurückgezogen, die als von CMOA (Carnegie Museum of Modern Art) herausgegeben beschrieben wurden. Hierbei handelt es sich um gefälschte CMOA-Stempel.

Aus Gründen der Prävention haben wir andere Objekte derselben Verkäufer ebenfalls zurückgezogen.

2015:
Wir haben Andy Warhol Jagger-Drucke zurückgezogen, die als Screenprints beschrieben wurden, aber Offsetdrucke sind.

2015
: Wir haben einzelne Sessel zurückgezogen, die als von Arne Jacobsen entworfen beschrieben worden waren. Es wurden in der Expertenschaft Zweifel laut, inwieweit es sich wirklich um Entwürfe von Arne Jacobsen handelt. Wir haben uns daher aus Gründen der Prävention dafür entschieden, diese Sessel zurückzuziehen.

2015
: Wir haben einige Schaukelstühle zurückgezogen, bei denen fälschlicherweise der Produzent FDB und Designer Børge Mogensen angegeben waren. Es zeigte sich, dass diese Schaukelstühle von Farstrup Møbler entworfen und hergestellt worden sind.

2014
: Wir haben Waren zurückgezogen, die als Werke von Andy Warhol beschrieben wurden, sich aber als Fälschungen herausgestellt haben.

2013
: Wir haben eine größere Anzahl Schalenstühle von Ray und Charles Eames zurückgezogen.

2013: Wir haben Schmuck mit schwarzen, synthetischen Steinen zurückgezogen, die fälschlicherweise als schwarze Diamanten bezeichnet worden waren.

2009
: Wir haben eine Reihe Ethanol-Kamine zurückgezogen, die von demselben Typ waren, wie Ethanol-Kamine vor denen das Dänische Technologische Institut gewarnt hatte. Aus Präventionsgründen haben wir uns für die Rücknahme dieser Kamine entschieden.

2009
: Wir haben Waren zurückgezogen, die als Werke von Andy Warhol beschrieben wurden, sich aber als Fälschungen herausgestellt haben.