Kategorie  Schätzpreis 
Zeit Showroom
Nur deLuxe-Artikel Nur Artikel in der gewählten Sprache Gebrauchtwaren
Neuwaren

Louis Vuitton


Die Geschichte der Firma Louis Vuitton geht bis ins Jahr 1837 zurück, als der nur 14-jährige Louis nach Paris kam, um dort seine Lehre in einer Kofferfirma anzutreten. Schnell war klar, dass er ein geschickter Handwerker war, aber darüber hinaus auch das richtige Gespür für Qualität und die Ambition hatte, eine eigene Werkstatt zu eröffnen. Er wollte Taschen und Koffer in einer Qualität und Form herstellen, die so nie zuvor gesehen worden war.

1854 eröffnete er seine eigene Werkstatt und begann, Taschen und Koffer in wasserdichtem und  verschleißarmem imprägniertem Leder zu produzieren. Um die Produkte noch widerstandsfähiger zu machen, verstärkte er die Ecken seiner Entwürfe mit Metallkanten. Auch heute werden noch Taschen aus Leder gefertigt, aber die Monogram-Cotton-Coated-Canvas-Serie ist die populärste Reihe. Das Material ist dabei speziell behandeltes Segeltuch, das sich dadurch auszeichnet, dass es wasserabweisend, kratzfest und sehr widerstandsfähig ist.

Schnell wurden Louis Vuittons Designs zum bevorzugten Reisebegleiter der Oberklasse und der Königshäuser. Nur sechs Jahre nach der Eröffnung wurde von Louis Vuitton eine neue Werkstatt in Asnières außerhalb von Paris geöffnet. So wollte man all den Spezialbestellungen entgegen kommen, die aus der Oberklasse eingingen. Der Wunsch nach einer speziell angefertigten, ganz persönlichen Tasche war groß, und nur die Fantasie setzte die Grenzen dessen, was sich produzieren ließ. Schreibtische, Feldbetten und Bibliotheken sind nur eine kleine Auswahl dessen, was speziell angefertigt wurde.

Auch heute noch werden Spezialanfertigungen in der Werkstatt in Asnières produziert, und die Fantasie ist immer noch groß, jedoch sollte man darauf vorbereitet sein, dass solche Spezialentwürfe ein Vermögen kosten und die Wartezeit lang sein kann.

1998 wurde der Topdesigner Marc Jacobs als Creative Director eingestellt und das war der Beginn eines neuen Kapitels in Louis Vuittons Geschichte. Marc Jacobs Anstellung sollte den Weg in die internationale Modeszene bahnen und das wurde von Anfang an ein Riesenerfolg. Die Kunden nahmen seine kreativen Entwürfe an, und so gelang es hervorragend, die traditionsverbundene und qualitätsbewusste Firma mit Marc Jacobs extravaganten Designs zu vereinen.


Inzwischen ist Louis 
Vuitton nicht mehr in Familienbesitz. Seit 1987 ist Louis Vuitton Teil des Luxuskonzerns LVMH, der Eigentum des Franzosen Bernard Arnault ist. Louis Vuittons Ururenkel ist jedoch immer noch im Konzern beschäftigt, und sorgt dafür, dass der Geist weiterlebt und die Qualität von Topklasse ist.